WARUM ARBEITE ICH SO WIE ICH ES TUE?

Mein Antrieb ist es uns Menschen zu verstehen und Unterstützung anzubieten. Den Satz: „Das ist halt so“ mag ich nicht aussprechen. Für mich sind Lösungen wichtig.

Wir Menschen sind sehr individuell und faszinierend und so dürfen auch die Lösungen sein. Ich kombiniere die Therapiemethoden der körperlichen Ebene mit dem spirituellen Coaching und der medialen Aufstellungsarbeit, einer Variante des Familienstellens, da ich so meinen Patienten den größtmöglichen Gewinn bieten kann.

Ich hatte meine Kinesiologie Ausbildung und Ohrakupunktur gelernt, kam aber damit an meine Grenzen. Doch ich wollte mehr wissen, das Thema meines Patienten aus mehreren Perspektiven betrachten können und effektiver helfen, und habe so immer noch weitere Ausbildungen und Möglichkeiten in meine Therapie integriert.

Ich will den Menschen als Ganzes verstehen – der Mensch besteht nicht nur aus einem Fachgebiet, alles ist miteinander verbunden.               Wir sind alles!